Dan Chiriac-Kyre

                                   Dan Chiriac - web

                                                         

          DAN CHIRIAC-KYRE


                               
                        HAUSHOHE LIEBE 


     Es war so, dass es ungefähr 24 Stunden reichlich geschneit hat und es war auch so, dass jetzt, in dem Augen-blick des Anfangs eine Kälte kam, so dass Kegels1 Finger Glied für Glied knacksten.
     So kam es das Kegel sich in der Konditorei auf der Freudenstraße einführte um sich aufzuwärmen.
     Der Name scheint vorbestimmt zu sein. Kegel, von Natur aus schadenfroh und lustig, schien sich zu wärmen. Aber! Eigentlich! Lauschte! Er! Was! Die! Menschen! Um! Ihn! Herum! Zu! Erzählen! Hatten!
     Die Konditorei auf der Freudenstraße vibrierte taub, Menschen aller sozialen Schichten unterhielten sich in Eile in verschiedenen Tonlagen, manche zeigten sogar mit dem Finger.
     Kegel lauschte! Er lauschte auch! Mit dem Ohr! Kegel erwischte einen jungen Bürger als dieser mit dem Finger zeigte.
     - Bürger! Es ist nicht schön mit dem Finger zu zeigen! sagte Kegel mit Autorität, aber er ließ sich (nicht mal er wusste wann und wo) von der Richtung in der, der junge Bürger zeigte ablenken. Der Finger zeigte in die Richtung einer junge… einer junge… einer junge... Fee.
     „Es gibt keinen besseren Begriff! Fee! Das ist wirklich ein treffender Begriff!“ Das ist die Inschrift, welche Kegel mit seinem Nagel in der Wand der Konditorei einritzte und es gibt Zeugen die den Beweis liefern könnten, dass Kegel dies tat. Und dies ist, wenn wir die Meinung des bekannten Kegels Gestenexperten Herr Doktor Dozent Afanasie Politruk zitieren, „ein Beweis tiefster Gefühlsregung, ein Schock den jeder Mensch empfindet beim Betrachten des Schönen.“  


     Eine Fee! Kegel sah eine Fee! Aber was reden all diese Menschen über eine Fee?
     Kegel spitzte die Ohren. 

     - Die Tussi hat einen Blutfleck auf der Hose, zwischen den Beinen, sagte konspirativ ein bärtiger Polizei zu einer gute Dame, die seine Kaffee einschlürfte.
     - Die Tussi hat einen Blutfleck auf der Hose, zwischen den Beinen, sagte der junge Mann (derjenige der vorhin mit dem Finger zeigte) seinem Partner, einen weibisch aussehenden Mann mit Schlappohren, der zurückgrinste und sagte:
     - So ist das, wenn sie keine Always trägt!
     „Dünn!“ kritzelte mit dem Nagel Kegel in der Wand der Konditorei. Die Exegeten entschieden bislang dass zwei Möglichkeiten standhielten:
     - die Kritzelei verriet Nervosität;
     - die Kritzelei verriet Bewunderung.
     Die Exegeten, die die zweite Meinung unterstützten teilten sich auch in zwei Mannschaften. Manche meinten die Kritzelei verriet Bewunderung gegenüber dem weibischen Jüngling mit den Schlappohren. Die Anderen meinten die Kritzelei verriet Kegels Bewunderung, gegenüber sich selbst.
     Ich meine das Kegel, als er mit dem Nagel „dünn“ in der Wand der Konditorei kritzelte, gleichzeitig Ablehnung denen gegenüber die Klatsch über die Fee verbreiteten zeigte, als auch Bewunderung der Fee gegenüber. Ich sage, das Kegel sich ruckzuck in die Fee verliebte.
     Die nachträglichen Kritzeleien auf der Wand der Konditorei (aus welchen die Experten schon Kegels Originale herausfinden konnten) und auch die Augenzeugen welche diese Ereignisse miterlebten schienen mir Recht zu geben.
     Siehe, wie die Sachen abliefen!
     Kegel bewegte sich unruhig auf seinem Stuhl und bestellte einen Kaffee. 
     Die Augenzeugen (von denen zwei inkognito in der Konditorei waren und ein dritter seinem Beruf nachging und zwar auf dem Gehweg, als alte Frau verkleidet stand.) sagten aus das Kegel in dieser Zeit mit dem Nagel auf den Stuhl kritzelte:

     „Es ist heilig zu entdecken in der Ferne
      Wie die schöne Fee erscheint so gerne.
     Aber schön ist es nicht in der Ferne
     Wenn die Fee verschwindet!“
............

mai mult...mehr.....

Web Design

 

[HOME] [DESPRE REVISTA] [REVISTA] [Dorin Tudoran] [Dan Anghelescu] [Liviu Antonesei] [Bedros Horasangian] [Lucian Vasiliu] [Radu Ciobanu] [Clelia Ifrim] [Theodor Damian] [Mircea Doreanu] [Dan Danila] [Dorin David] [Wolfgang Hilbig] [Bianca Marcovici] [Paul Tumanian] [Persida Rugu] [Leon-Iosif Grapini] [Christopher Kloeble] [Gheorghe A. Neagu] [Hans Dama] [Susann Blochberger] [Adriana Weimer] [Dan Chiriac-Kyre] [Ingeborg Bachmann] [Simion Danila] [Yehuda Amichai] [Veronica Balaj] [Paul Sarbu] [Otilia Hercut] [Ion Haines] [Sonia Elvireanu] [COLECTIA] [BIBLIOTECA] [CONTACT] [REDACTIA] [IMPRESSUM] [LINKURI UTILE]