Sergiu P. Dema

Web Design

 

                        

                               
       
SERGIU PETRU DEMA

 

 

Ich sammle Schritte

Ich knie nieder
um zu sammeln
von der nach Sägemehl riechenden Straße
die Schritte, die du hinterlassen hast
als Vermächtnis
mit ihnen nähre ich meine hungrigen Füße
den Weg zu gehen, der die Sehnsucht lindert



Die verlegenen Schatten

Die verlegenen Schatten
beschmieren die Wände der schwäbischen Straßen
mit ihren Mängeln
mit ihrer Abwesenheit
damit jemand sie davon überzeugt
daß Dunkelheit nicht existiert


Anti-Laster-Kunstgriff

In einem Wald von Häusern
gebaut auf Skeletten von Knochen
ist meine Wohnung ...
Ameisen, Würmer und Brennnesseln
häufen sich,
auf meinem armen Fußboden.
Erstarrt und unbeweglich
verzeihe ich denen
den Spott.
Und ich verzeihe bis,
schnell, wie in Gedanken,
sie mir nehmen werden:
Das Soufflee aus den Knochen
und die schönen Augenblicke
und alles was ich jemals geliebt habe!
So geschieht es
wenn das Leben nicht einfach ist
und das Laster wird zu seinem Herren!


 

       
Der Weg der Blätter

Bald
wird der Herbst mir weisen
mit dem Finger der Walnuss
den Weg der Blätter
so
kann ich vielleicht verstehen
daß ihr Rascheln unter den hastigen Schritten
ein Freudenschrei ist
daß nicht sie sterben
sondern die Sohlen, welche Nägel in die Liebe rammen

Immer

Das nichtangefange Zeitwort
und das Unendliche
wurden für die Sterblichen,
die in der Zeit endeten

immer zu einem Umstandswort


Der Samen mit zerschnittenem Körper

Die Schatten der Aktualität
die Verrückten
wollen das Licht töten
sie stechen es in die Ferse und lassen sie aus ihrer Rippen bluten
derart
stirbt der Samen mit zerschnittenem Körper
es erlöscht
damit demütig daraus ersprießt
das aufgehellte Kornfeld


Karfreitag

Auf den Straßen der alten Schwaben
schnitzt
in die Handfächen der Liebe
die Aktualität meiner Gleichgültigkeit
ihre Schritte
meine Schritte
sind entgegengesetzt
die ihrigen erklimmten gemeinsam den Golgatha
die meinigen haben sich sisyphisch verflüchtigt durch Kitsch
sie hat die in den Ziegeln versteckte Erde empfangen
mich hat auch der Staub zurückgewiesen
........... 

Übersetzung:
Herbert-Werner Mühlroth
  

mehr...mai mult....

[HOME] [DESPRE REVISTA] [REVISTA] [E.E. Cummings] [Andrei Zanca] [Magda Ursache] [Rodica Grigore] [Liviu Antonesei] [Olimpiu Nusfelean] [Mircea Petean] [Elina Adam] [Mirela Roznoveanu] [Horia Dulvac] [M. Roznoveanu II] [Al. Cistelecan] [Andrei Zanca II] [Radu Ciobanu] [Ion Haines] [Nicolae Silade] [Lucretia Berzintu] [Clelia Ifrim] [Niculina Oprea] [Gheorghe Simon] [Liliana Danciu] [Miron Kiropol] [Stefan Borbely] [Letitia Ilea] [NicolaeSuciu] [Ion Maria] [Savu Popa] [Eugen D. Popin] [Stefan Dumitresc] [Nika Turbina] [Marko Bela] [Mircea Pora] [Sonia Elvireanu] [Adrian Gurgau] [Medeea Rosca] [K.V. Twain] [Andrej v. Amady] [Sergiu P. Dema] [Werner Goebl] [Hans Dama] [ARS MOVIMENTO] [COLECTIA] [BIBLIOTECA] [CONTACT] [REDACTIA] [IMPRESSUM] [LINKURI UTILE]